Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 127 - Notruf: 112

Die aktuellsten Nachrichten rund um die Neckar-Odenwald-Kliniken hier online nachlesen.

Gesundheitsamt, Kliniken und Kinderärzte sehen sich durch jüngste WHO-Aussage in Aufklärungsarbeit rund um das Thema Impfen bestärkt

Mit gutem Vorbild voran: Priv.-Doz. Dr. Harald Genzwürker bei der jährlichen Grippeimpfung durch Dr. Rüdiger Mahler, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin der Neckar-Odenwald-KlinikenNeckar-Odenwald-Kreis | Nach wie vor sind im Neckar-Odenwald-Kreis zu viele Kinder und Erwachsene nicht ausreichend durch Impfungen geschützt.

Deshalb begrüßen die Verantwortlichen des Gesundheitsamtes und der Neckar-Odenwald-Kliniken sowie die Kinderärzte im Neckar-Odenwald-Kreis ausdrücklich die jüngste Aussage der Weltgesundheitsorganisation WHO, nach der die bewusste Vermeidung oder Verzögerung von Impfungen eine globale Gesundheitsbedrohung ist. Eine Impfung schütze nicht nur den Einzelnen, sondern trage auch zum Schutz der Gemeinschaft bei, betont die Leiterin des Gesundheitsamtes des Kreises, Dr. Martina Teinert.

Treffpunkt Medizin: Chefarzt Dr. Rüdiger Mahler informiert am 5. Februar zu Vorsorge und Behandlung von Dickdarmkrebs

Mosbach | Hohe Relevanz für Frauen und Männer ab 50 Jahren und jüngere Menschen mit familiärem Risiko

Zum Thema „Dickdarmkrebs – Vorsorge kann Leben retten“ informiert der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Leiter der Endoskopie, Dr. Rüdiger Mahler, am Dienstag, den 5. Februar um 19.00 Uhr im Konferenzraum am Standort Mosbach der Neckar-Odenwald-Kliniken. „Im Unterschied zu vielen anderen Krebserkrankungen gibt es die Chance, Dickdarmkrebs durch Vorsorgemaßnahmen zu verhindern oder ihn zu einem so frühen Zeitpunkt zu entdecken, dass eine vollständige Heilung möglich ist“, unterstreicht Dr. Mahler vor der Veranstaltung. Besonders eingeladen sind Frauen und Männer ab dem Alter von 50 Jahren und jüngere Menschen mit familiärem Risiko, da für diese Gruppen regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen empfohlen sind. Nach dem kostenfreien Vortrag in der Reihe „Treffpunkt Medizin“ steht der Referent für individuelle Fragen zur Verfügung.

Prokurist Frank Hehn neuer Geschäftsführer der Neckar-Odenwald-Kliniken

Frank HehnMosbach & Buchen | Die Neckar-Odenwald-Kliniken setzen künftig wieder auf das Modell der Eigengeschäftsführung. Neuer Geschäftsführer wird der seitherige Prokurist Frank Hehn, der aus Königheim im Main-Tauber-Kreis stammt und bereits seit 2014 in verantwortlicher Position für die Neckar-Odenwald-Kliniken tätig ist. Er erhält einen 5-Jahres-Vertrag. Gleichzeitig scheidet Norbert Ahrens aus der Geschäftsführung aus.

Hehn ist 47 Jahre alt und verantwortet bisher die Bereiche Finanzen, Controlling und Patientenmanagement. Ausschlaggebend für die Entscheidung, so Landrat Dr. Achim Brötel als Aufsichtsratsvorsitzender, seien insbesondere die hervorragenden Erfahrungen mit Hehn in der Vergangenheit gewesen. Zugleich dankte Brötel ausdrücklich der Oberender AG (Bayreuth/München), die in den letzten fünf Jahren im Wege eines Krankenhausbetriebsführungsvertrags die Geschäftsführung der Neckar-Odenwald Kliniken extern gestellt hatte, und dem seitherigen Geschäftsführer Norbert Ahrens.

Moderne Fußchirurgie an den an den Neckar-Odenwald-Kliniken

Regelmäßig barfuß zu laufen, gehört zum besten, was man für seine Füße tun kann.  Da sind sich alle Experten einig. Foto: 123rf.comBuchen & Mosbach | Für Frau Dr. Isolde Adler ist die Erhaltung von Mobilität oberstes Ziel

Gerade in den Wintermonaten erschweren rutschige und vereiste Wege ein sicheres Gehen, was für ältere Menschen in besonderem Maße zutrifft. Dann erlebt die Fußspezialistin Dr. med. Isolde Adler an ihren Patienten Tag für Tag, „... dass es gar nicht so selbstverständlich ist, mit gesunden und kraftvollen Füße ohne erhöhte Sturzrisiken unterwegs zu sein.“

So Erreichen Sie uns:

Klinikstandort Buchen

Klinikstandort Buchen

Dr.-Konrad-Adenauer-Str. 37 | 74722 Buchen
Tel.: +49 6281 29-0 | Fax: +49 6281 29-450

Klinikstandort Mosbach

Klinikstandort Mosbach

Knopfweg 1 | 74821 Mosbach
Tel.: +49 6261 83-0 | Fax: +49 6261 83-170

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

August-Hermann-Francke-Straße 2 | 74928 Hüffenhardt
Tel.: +49 6268 92893-0 | Fax: +49 6268 95898