Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 127 - Notruf: 112

Kunst im Krankenhaus – Standort Buchen

Im Foyer des Krankenhauses Buchen finden jährlich vier bis fünf große Kunstausstellungen statt.

Die Themen und Termine der Vernissagen werden in der örtlichen Presse und im Internet veröffentlicht. Unsere Philosophie:

Kunst im Krankenhaus hilft heilen:
Neben bester ärztlicher, pflegerischer und seelsorgerischer Begleitung kann auch Kunst helfen, körperliche und seelische Schäden zu heilen.

Kunst im Krankenhaus bringt moderne Kunst zu den Menschen:
In keinem Museum und in keiner Galerie kommen so viele Menschen mit Kunst in Kontakt wie im Krankenhaus. Unsere Galerie hat 24 Stunden am Tag geöffnet.

Kunst im Krankenhaus bietet eine Plattform für Künstler:
Wir haben uns der Förderung junger und jüngster Künstler verschrieben – vom Grundschüler bis zum „Spätberufenen“.

Kunst im Krankenhaus verschönert das Krankenhaus:
Wie alle öffentlichen Gebäude wird auch das Krankenhaus durch Kunst erst schön.

Ihr Ansprechpartner

Vergangene Ausstellung: Storytelling

Geschichten erzählen mit Pinsel und Farbe

„Storytelling“ (Geschichten erzählen) nennt der in Waldbrunn lebende Designer und Maler Michael Lerche seine Ausstellung, die am Sonntag, 31. Januar 2016, um 11 Uhr in der Reihe „Kunst im Krankenhaus“ in Buchen eröffnet wurde. Mit Pinsel und Farbe erzählt der Künstler in zum Teil großformatigen Werken Geschichten von Trauer und Hoffnung, Mauern und Aufbrüchen, Vergänglichkeit und Lebensfreude. Landrat Dr. Achim Brötel wird anlässlich der Vernissage im Foyer des Kreiskrankenhauses (Dr. Konrad-Adenauer-Straße 37) begrüßen. Die Einführung hält die Heidelberger Journalistin Kirsten Baumbusch.

Zu sehen war die Ausstellung bis 31. März 2016, täglich von 8 bis 20 Uhr. „Kunst hilft heilen“, sagt der verantwortliche Kurator für die Reihe und Chefarzt der Gynäkologie Dr. Klaus Hahnfeldt über die seit 1992 regelmäßig stattfindenden Ausstellungen in den Neckar-Odenwald-Kliniken. Dabei müsse die gezeigte Kunst keineswegs nur „dekorativ“ und „schön“ sein, um ihre Wirkung zu erfahren. Kunst, die die Seele des Betrachters berühre und so Positives erzeuge, das erkennt Hahnfeldt in Michael Lerches Bilder. „Marionettentheater“, „Esperanza – die Hoffnung“ oder „Spurensuche“ so einige Titel seiner abstrakten, gegenstandslosen Kunst, die ihre Geschichte dem Betrachter erzählen wollen. Vor dem inneren Auge formen sich auf fast magische Weise Flächen und Farben zu Empfindungen und Eindrücken, die nicht in der Schwere verharren, sondern Perspektiven eröffnen. Oder wie Goethe sagte: Die Hoffnung hilft uns leben.

So Erreichen Sie uns:

Klinikstandort Buchen

Klinikstandort Buchen

Dr.-Konrad-Adenauer-Str. 37 | 74722 Buchen
Tel.: +49 6281 29-0 | Fax: +49 6281 29-450

Klinikstandort Mosbach

Klinikstandort Mosbach

Knopfweg 1 | 74821 Mosbach
Tel.: +49 6261 83-0 | Fax: +49 6261 83-170

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

August-Hermann-Francke-Straße 2 | 74928 Hüffenhardt
Tel.: +49 6268 92893-0 | Fax: +49 6268 95898