Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 127 - Notruf: 112

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie behandelt jährlich circa 2.000 Patienten. An den beiden Standorten Buchen und Mosbach wird jeweils das gleiche Behandlungsspektrum angeboten.

Das Spektrum der operativen Eingriffe umfasst alle bauchchirurgischen Standardoperationen an Magen, Dünn- und Dickdarm, Gallensystem, Leber, Bauchspeicheldrüse und Milz. Hierbei kann häufig auf die „Schlüssellochchirurgie“ zurückgegriffen werden, die die früher oft notwendigen großen Bauchschnitte abgelöst hat.

Die minimalinvasive Entfernung (Resektion) des Dickdarms bei Entzündungen und Tumoren gehört mittlerweile zum Standard. Das Fast-Track-Prinzip (Schmerzkatheter) und modernste OP-Instrumentarien (z. B. Ultraschallskalpell) helfen Schmerzen zu verringern. An beiden Standorten führen wir ambulante Eingriffe ebenso durch wie Operationen, mit denen sich ein stationärer Aufenthalt in unserer Klinik verbindet. Auch die Versorgung von schwerverletzten Patienten ist im Rahmen der Schockraumversorgung in das Leistungsangebot einbezogen. Dies gilt für Buchen ebenso wie für Mosbach.Am Standort Buchen verfügen wir mit dem Bauchzentrum in Zusammenarbeit mit der Klinik für Innere Medizin über eine besonders leistungsstarke gastroenterologische Patientenbetreuung.

Wir bieten neben der interdisziplinären 24h-Notfallversorgung diverse Sprechstunden für unsere Patienten an. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Überblick über unsere Arbeit ermöglichen.

Ihre Ansprechpartner

Wolfgang HalbachOberarzt
Wolfgang Halbach
Facharzt für Allgemeinchirurgie

ohne bildFachärztin 
Dr. Dana-Lucia Bontea
Assistenzärztin

Unsere Leistungen

Das Spektrum der operativen Eingriffe an unserer Klinik umfasst alle bauchchirurgischen Standardoperationen an Magen, Dünn- und Dickdarm, Gallensystem, Leber, Bauchspeicheldrüse und Milz.

Hierbei findet häufig die Laparoskopie (Schlüssellochchirurgie oder Bauchspiegelung) Anwendung. Sie hat die früher oft notwendigen großen Bauchschnitte abgelöst. Selbstverständlich gehören auch die zeitgemäße Schmerzbehandlung sowie eine moderne medizintechnische Ausstattung zu den Auszeichnungen unserer Klinik.Schwerpunkte Im Rahmen unseres umfassenden Behandlungsangebots haben wir folgende Leistungsschwerpunkte entwickelt:

Wissenswertes für Patienten

Ambulante Behandlung

Ein Team aus Oberärzten, Assistenzärzten und Pflegekräften sowie eine Infrastruktur mit Notfallbehandlungs- und Sprechstundenräumen, Schockraum und einem Operationssaal stellen an beiden Standorten die 24-stündige Versorgung an 365 Tagen im Jahr sicher. Neben der Akutversorgung aus dem allgemein-, viszeral- und unfallchirurgischen Bereich werden auch gefäßchirurgische und kinderchirurgische Notfallpatienten versorgt. Die Behandlung von Arbeitsunfällen, Verkehrs- und Wegeunfällen gewährleisten wir gemeinsam mit der Unfallchirurgie und der Anästhesiologie. Die Ambulanz unserer Klinik übernimmt bei der Akutversorgung den Erstkontakt und die Erstbehandlung (z.B. kleine chirurgische Eingriffe).

Wir operieren folgende Eingriffe ambulant:

  • Portimplantation und Portexplantation
  • Ambulante Bruchoperationen
  • Offene Leistenbrüche bei gesunden, jungen Patienten, wenn die häusliche Versorgung gewährleistet ist
  • Nabelbrüche
  • Schenkelbrüche
  • Lymphknotenentfernung

Notfallbehandlung bei Abszessentlastung, Analvenenthrombose und Analfissur

Primäre Wundversorgung bei Bagatelltraumen und Verletzungen 

Stationäre Behandlung

patientenzimmer buchenEine stationäre Behandlung kann geplant (nach Einweisung) oder im Rahmen einer Notfallaufnahme beginnen. Die notfallmäßige Aufnahme findet über die Ambulanz statt und bedarf selbstverständlich keiner Einweisung. Nach erfolgter Akutversorgung und Stabilisierung sowie der Überprüfung auf Notwendigkeit einer stationären Behandlung werden die Patienten einer Station im Haus zugeführt.

Im Falle eines geplanten stationären Aufenthaltes verläuft die Organisation folgendermaßen: Der Patient stellt sich mit einer Überweisung zunächst in unserer Sprechstunde vor. Dort werden gegebenenfalls eine Operation geplant und entsprechende Termine festgelegt. Beim ambulanten präoperativen Aufklärungstermin sollte sich der Patient dann mit der stationären Einweisung sowie relevanten Befunden und der aktueller Medikamentenliste vorstellen.

Bei minderjährigen Patienten erfolgt die Vorstellung in Begleitung des/der Erziehungsberechtigten; bei gesetzlich betreuten Patienten mit dem Betreuer unter Vorlage des Betreuungsnachweises. Zu diesem Termin muss der Patient nicht nüchtern erscheinen. Planen Sie für diesen Termin ca. 1-2 Stunden Zeit ein. Beim Aufklärungstermin erfahren Sie auch den genauen Aufnahmezeitpunkt. Am Aufnahmetag kommen  Sie bitte nüchtern in unsere Klinik unter Mitnahme der Hausmedikation, sowie bequemer Kleidung (Hausanzug, Hausschuhe, Toilettenartikel).

Die näheren Hinweise entnehmen Sie bitte dem Begleitformular, das Ihnen in der Sprechstundenambulanz ausgehändigt wird. Bei der Aufnahme bitten wir die Patienten, sich zuerst an der Steuerstelle im Erdgeschoss anzumelden. Dort erhalten sie Informationen über die zugewiesene Station, das Patientenarmband sowie die Aufnahmepapiere. Von dort geht der Patient zur Station. Natürlich können die Angehörigen bei allen Gesprächen dabei sein. Nach Ankunft auf der zugewiesenen Station werden Sie dort für die Operation vorbereitet. Im Anschluss an die Operation ist unser gemeinsames Ziel Ihre baldige Rückkehr zum normalen Tagesablauf. Hierfür ist die enge Zusammenarbeit der Ärzte und Pflegekräfte in der medizinischen, pflegerischen und physiotherapeutischen Therapie aber auch Ihre Mitarbeit äußerst wichtig.

Wissenswertes für zuweisende Ärzte

Vor dem Klinikaufenthalt

Die Planung der stationären Aufnahme und/oder Operation unserer Patienten erfolgt bei der Vorstellung in der Sprechstunde. Die Patienten werden nach vorheriger Terminvereinbarung (siehe nebenstehende Kontaktdaten) in unsere Ambulanz überwiesen.Sie sollten mit relevanten Vorbefunden zu uns kommen.

Unter Berücksichtigung der Dringlichkeit sowie freier Betten- und OP-Kapazitäten planen wir im Einvernehmen mit dem Patienten die ambulante Wiedervorstellung für die präoperative Vorbereitung sowie den Aufnahme / OP-Tag. Überweisende Ärzte erhalten im Anschluss an die Patientensprechstunde einen ausführlichen Bericht über das geplante Vorhaben mit allen relevanten Daten.

Zum ambulanten Vorbereitungstermin oder spätestens zum Aufnahmetermin sollten die Patienten eine stationäre Einweisung (bei stationären Aufenthalten) oder eine Überweisung (bei ambulanten Eingriffen) sowie eine aktuelle Medikamentenliste mitbringen.

Versorgung nach dem Klinikaufenthalt

Alle Patienten erhalten am Entlassungstag einen vorläufigen aktuellen Entlassbericht mit allen relevanten Daten. Der Bericht enthält insbesondere auch die weiteren Therapieempfehlungen. Während des stationären Aufenthaltes bemühen wir uns auch, die Versorgungsmöglichkeiten nach der Entlassung zu regeln. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit unserem Sozialdienstmitarbeiter sowie der Pflegeüberleitung.

Für diesbezügliche Rückfragen steht zu den nebenstehenden Zeiten unser Sekretariat zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kooperationspartner

Zu den regelmäßigen und wichtigen Kooperationspartner der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie zählen insbesondere:  

 Ausstattung

Zur besonderen Ausstattung der Neckar-Odenwald-Kliniken an den Standorten Mosbach und Buchen gehört ein eigener Hubschrauberlandeplatz

Patientenzufriedenheit

Die TK (Techniker Krankenkasse) hat im Jahr 2015 eine große Umfrage bei Versicherten durchgeführt und deren Zufriedenheit mit Krankenhäusern ermittelt.Beiden Standorten der Neckar-Odenwald-Kliniken wird dabei ein hohes Maß an Patientenzufriedenheit zugesprochen.

Details dazu finden Sie hier

pdfTKK Patientenbefragung Krankenhaus 2015

IHRE ANSPRECHPARTNER

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Chefarztsekretariat (täglich von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr)

Standort Buchen
schaefer beate







Frau Beate Schäfer
Tel. 06281 29-224
Fax 06281 29-424
E-Mail

Standort Mosbach
tremmel illona







Frau Ilona Tremmel
Tel. 06261 83-592
Fax 06261 83-5592
E-Mail

DGH

So Erreichen Sie uns:

Klinikstandort Buchen

Klinikstandort Buchen

Dr.-Konrad-Adenauer-Str. 37 | 74722 Buchen
Tel.: +49 6281 29-0 | Fax: +49 6281 29-450

Klinikstandort Mosbach

Klinikstandort Mosbach

Knopfweg 1 | 74821 Mosbach
Tel.: +49 6261 83-0 | Fax: +49 6261 83-170

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

August-Hermann-Francke-Straße 2 | 74928 Hüffenhardt
Tel.: +49 6268 92893-0 | Fax: +49 6268 95898