Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 127 - Notruf: 112

Die aktuellsten Nachrichten rund um die Neckar-Odenwald-Kliniken hier online nachlesen.

2. Tag der Medizinischen Fachangestellten an den Neckar-Odenwald-Kliniken

Mosbach | Am Samstag, den 9. November 2019 sind alle Medizinische Fachangestellten zum kostenlosen Workshop "IGeL'n in der niedergelassenen Praxis" herzlich eingeladen!

Der Fokus der diesjährigen Veranstaltung liegt auf den Leistungen der "individuellen Gesundheitsleistungen" (IGeL) und deren Nutzen für die Patienten. Seien Sie gespannt auf ein interessantes Workshop-Programm mit vielen Tipps und Anregungen für eine souveräne Interaktion mit dem Patienten!

Der Workshop findet von 9.30 bis 16.00 Uhr im Tagungsraum der Neckar-Odenwald-Kliniken am Standort Mosbach statt. In den Pausen erwartet Sie eine reichliche Auswahl an Getränken sowie kalten und warmen Snacks.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 30. Oktober 2019. Weitere Informationen zum Workshop, zur Anmeldung und zum Programm finden Sie im pdfFlyer der Veranstaltung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Kinderhochschule Medizin 2019 – Teil 1

Kinderhochschule Medizin 2019Die Intensivstation in der Klinik: Viele Ähnlichkeiten mit einem Raumschiff

Wie immer, wenn die Veranstalter der Kinderhochschule Medizin die Türen zu ihren Vorlesungen öffnen, wetteiferte auch dieses Jahr im Ärztehaus Mosbach ein Knäuel von Mädchen und Jungs um die besten Plätze. Und wie immer konnten die jungen Teilnehmer/innen auch bei der 8. Ausgabe am 25. und 26. Juli jeweils zwei spannende und altersgerecht vorgetragene Referate verfolgen.

Aufgrund der ungewöhnlichen Sommerferienregelung fanden die Vorlesungen in Mosbach dieses Jahr nicht an den ersten beiden Ferientagen, sondern an den Nachmittagen der letzten beiden Schultage statt. Deshalb war die Teilnehmerzahl geringer als sonst, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Die über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ließen die „Begrüßungsrakete“ genauso klangvoll aufsteigen, wie dies ansonsten doppelt so viele Kinder tun: Volles Rohr Händeklatschen, auf dem Boden trampeln und sich die Kehle aus dem Hals schreien - so ging es ab in den Weltraum und gleichzeitig in die Welt der Intensivmedizin.

Über 100 Teilnehmer besuchten die 8. „Kinderhochschule Medizin“

Der Ambulante Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald durfte sich auch bei der 8. Kinderhochschule Medizin über eine Spende in Höhe von jeweils 500 Euro in Buchen und Mosbach freuen.Buchen | Trotz ungewöhnlichem Termin am Ferienende und somit unmittelbar vor Schulbeginn versammelten sich jeweils über 100 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren zu den beiden Vorlesungstagen der „Kinderhochschule Medizin“ in der Stadthalle Buchen – viele davon zum wiederholten Mal.

Bereits an den letzten beiden Schultagen im Juli hatte das Team der Neckar-Odenwald-Kliniken zu den diesjährigen Vorlesungen in Mosbach eingeladen. Privatdozent Dr. Harald Genzwürker, Ärztlicher Direktor der Neckar-Odenwald-Kliniken und Organisator der Kinderhochschule, begrüßte die jungen „Studierenden“ und zeigte sich sehr angetan von deren großem Interesse. „Ich freue mich jedes Jahr auf diese Veranstaltungen – und natürlich auch darüber, dass es uns immer wieder gelingt, wichtige medizinische Themen altersgerecht zu vermitteln.“ Interessierte Eltern, Großeltern und andere Verwandte konnten die Vorlesungen an beiden Veranstaltungsorten wieder per Live-Übertragung verfolgen, damit sie anschließend auch auf demselben Kenntnisstand sind wie der Nachwuchs.

Alle Hände voll zu tun

Schwangerschaften orientieren sich nicht an Ferienzeiten. Diese Erfahrung machten in den vergangenen vier Wochen der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Neckar-Odenwald-Kliniken Dr. Winfried Munz und sein Team. Denn insgesamt kamen im August in den Geburtsstationen in Mosbach und Buchen über 100 Babys zur Welt. „Das ist außergewöhnlich. Und der Spitzenwert lag bei zwölf Babys an einem Tag. Nach dieser schönen Schwerstarbeit wussten wir, was wir getan hatten“, erinnert sich Munz am Ende eines ereignisreichen Monats.  Geleistet wird das Pensum mit rund 20 Hebammen, 30 (Kinder-) Krankenschwestern und 17 Ärztinnen und Ärzten, die in einem Schichtsystem auf beiden Stationen rund um die Uhr in Bereitschaft stehen. „Dabei spielt es im Grunde keine Rolle, ob die Geburten tagsüber, nachts, am Wochenende oder in Ferienzeiten anstehen. Einen Betriebsurlaub gibt es hier nicht, wir sind immer da“, gibt Munz einen Einblick hinter die Kulissen. Wobei es gerade in den Sommer- und Weihnachtsferien schon die Herausforderung gebe, so Munz, die Urlaubszeiten gut untereinander abzustimmen. Entsprechend hat die Familie Aksay aus Eberbach auch nicht mitbekommen, dass ihr Sohn Fatih Han das hundertste Baby im laufenden Monat war. „Im Gegenteil, wir haben uns von Beginn an wohl und sehr gut aufgehoben gefühlt. Es lief alles ruhig und professionell ab und wir waren auch bei unserer zweiten Geburt hier in Mosbach hochzufrieden“, sagt Anne Vanessa Aksay.  Angesichts der insgesamt hohen Geburtenzahlen erwartet Munz, dass die Gesamtzahl von 1.155 Neugeborenen vom vergangenen Jahr bis Ende Dezember übertroffen werden wird. Dies wäre schon das dritte Mal in Folge eine Steigerung. „Einen kleinen Beitrag leisten wir sicherlich auch hierzu, denn wir bieten jeder Familie, die zu uns kommt, neben der guten medizinischen Betreuung, eine angenehme familiäre Atmosphäre. Und so kommen viele Familien gern auch ein zweites und drittes Mal“, unterstreicht Munz. Auch der Aufsichtsratsvorsitzende der Kliniken Landrat Dr. Achim Brötel staunt über die Entwicklung: „Das sind tolle Zahlen aus den Kliniken, die zeigen, dass sich das Leben zumindest im Kreis nicht an statistische Prognosen hält, die ja allesamt ein weiteres Sinken der Geburtenraten vorausgesagt haben. So bleiben unser Landkreis und unsere Region auf jeden Fall jung und lebendig. Ich kann daher die Familien nur auffordern: Mehr davon!“Mosbach & Buchen | In den Neckar-Odenwald-Kliniken wurden im August über 100 Babys geboren

Schwangerschaften orientieren sich nicht an Ferienzeiten. Diese Erfahrung machten in den vergangenen vier Wochen der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Neckar-Odenwald-Kliniken Dr. Winfried Munz und sein Team. Denn insgesamt kamen im August in den Geburtsstationen in Mosbach und Buchen über 100 Babys zur Welt. „Das ist außergewöhnlich. Und der Spitzenwert lag bei zwölf Babys an einem Tag. Nach dieser schönen Schwerstarbeit wussten wir, was wir getan hatten“, erinnert sich Munz am Ende eines ereignisreichen Monats.

Klinikstandort Buchen

Klinikstandort Buchen

Dr.-Konrad-Adenauer-Str. 37 | 74722 Buchen
Tel.: +49 6281 29-0 | Fax: +49 6281 29-450

Klinikstandort Mosbach

Klinikstandort Mosbach

Knopfweg 1 | 74821 Mosbach
Tel.: +49 6261 83-0 | Fax: +49 6261 83-170

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

August-Hermann-Francke-Straße 2 | 74928 Hüffenhardt
Tel.: +49 6268 92893-0 | Fax: +49 6268 95898