Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 127 - Notruf: 112

Die aktuellsten Nachrichten rund um die Neckar-Odenwald-Kliniken hier online nachlesen.

Treffpunkt Medizin zu Vorsorge von Dickdarmkrebs

Buchen | Treffpunkt Medizin zu Vorsorge von Dickdarmkrebs am 16. Juli in Buchen – Hohe Relevanz für Frauen und Männer ab 50 Jahren und jüngere Menschen mit familiärem Risiko

Zum Thema „Dickdarmkrebs – Vorsorge kann Leben retten“ informiert der Leitende Oberarzt Majd Hasan am Dienstag, den 16. Juli um 19.00 Uhr im Konferenzraum ZPA am Standort Buchen der Neckar-Odenwald-Kliniken. „Im Unterschied zu vielen anderen Krebserkrankungen gibt es die Chance, Dickdarmkrebs durch Vorsorgemaßnahmen zu verhindern oder ihn zu einem so frühen Zeitpunkt zu entdecken, dass eine vollständige Heilung möglich ist“, unterstreicht der Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie vor der Veranstaltung. Besonders eingeladen sind Frauen und Männer ab dem Alter von 50 Jahren und jüngere Menschen mit familiärem Risiko, da für diese Gruppen regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen empfohlen sind. Nach dem kostenfreien Vortrag in der Reihe „Treffpunkt Medizin“ steht der Referent für individuelle Fragen zur Verfügung.

Neckar-Odenwald-Kliniken ehrten und verabschiedeten elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Neckar-Odenwald-Kliniken wurden für ihren langjährigen Dienst geehrt oder aus diesem verabschiedet. Die Feier fand dieses Mal am Standort Mosbach statt.Mosbach | In einer sehr persönlich gehaltenen Feierstunde würdigten die Neckar-Odenwald-Kliniken vergangene Woche die Leistung von elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt oder in den Ruhestand verabschiedet wurden.

Eingefunden im Konferenzraum des Mosbacher Standorts hatten sich hierzu, neben den Geehrten, Aufsichtsratsvorsitzender Landrat Dr. Achim Brötel, Geschäftsführer Frank Hehn, Pflegedienstleiter Kurt Böhrer und Betriebsratsvorsitzender Simon Schreiweis. Auch die jeweiligen unmittelbaren Vorgesetzten waren geladen, um den Jubilaren für ihre Leistung zu danken.

10 Fragen an ... Sigrun Ruck

Sigrun RuckStadtanzeiger Mosbach | Mit „10 Fragen an...“ stellen wir in loser Folge interessante Persönlichkeiten aus unserer Region vor. Heute befragen wir mit Sigrun Ruck eine treibende und federführende Kraft beim Auf- und Ausbau des Selbsthilfe–Netzwerks Neckar-Odenwald.

Als gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin mit siebzehnjähriger Intensivpflege-Erfahrung in Mosbach ist Frau Ruck seit den Anfängen im Jahr 2011 bis heute im Selbsthilfenetzwerk Neckar-Odenwald engagiert. Den Schwerpunkt ihres Berufslebens bildet die Leitung des Patienten-Informations-Zentrums an den Neckar-Odenwald-Kliniken am Standort Mosbach.

Vortrag bei der Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Vortrag bei der Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für KardiologiePeter Oberst hat auf Einladung des Ausschusses “Qualitäts- und Leistungsbewertung in der Kardiologie“ bei der 85. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK), 24.-27.04.19 in Mannheim, einen Vortrag zum Thema „Wer gestaltet in den Kliniken und wer sollte gestalten?“ gehalten.

Er berichtete über den gesellschaftlichen Stellenwert der medizinischen Versorgung der Bevölkerung (Daseinsvorsorge). Welchen Stellenwert misst der Staat dieser Versorgung bei? Er sprach über das Selbstverständnis des heutigen Arztes: Wie ist sein Qualitätsanspruch in der Versorgung seiner Patienten? Und er erklärte, warum das derzeit gültige Klinik-Finanzierungssystem (DRG) für die Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung (wie die NOK) eine Existenzbedrohung darstellt und deshalb dringend einer Reform bedarf, um genau die Krankenhäuser zu erhalten, die für die Grundversorgung unserer Bevölkerung unverzichtbar sind.

So Erreichen Sie uns:

Klinikstandort Buchen

Klinikstandort Buchen

Dr.-Konrad-Adenauer-Str. 37 | 74722 Buchen
Tel.: +49 6281 29-0 | Fax: +49 6281 29-450

Klinikstandort Mosbach

Klinikstandort Mosbach

Knopfweg 1 | 74821 Mosbach
Tel.: +49 6261 83-0 | Fax: +49 6261 83-170

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt

August-Hermann-Francke-Straße 2 | 74928 Hüffenhardt
Tel.: +49 6268 92893-0 | Fax: +49 6268 95898