Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

                                                                                               endocert logo

Ihre Ansprechpartner


Gritzbach Bernd OUC Juni2016

Chefarzt am Standort Mosbach und Buchen
Dr. med. Bernd Gritzbach
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Sekretariat Mosbach:

Tel.: 06261 83-218
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Sekretariat Buchen:
Tel.: 06281 29-224
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

König Stefan OUC Juni2016Geschäftsführender Oberarzt
Dr. med. Stefan König
Facharzt für Chirurgie
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Seeböck Göbel Thomas OUC Juni2016Leitender Oberarzt am Standort Mosbach
Thomas Seeböck-Göbel
Facharzt für Allgemeinchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Notfallmedizin
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 Adler Isolde OUC Juni2016

Leitende Oberärztin am Standort Buchen
Dr. med. Isolde Adler

Fachärztin für Chirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie
Tel.: 06261 83-386
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Neckar-Odenwald-Kliniken an den Standorten Buchen und Mosbach ist für die Versorgung der Bevölkerung des Kreises bei Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates mit Knochen, Gelenken und Weichteilen sowie deren Folgezuständen verantwortlich. Seit Mai 2016 ist das Wirbelsäulenzentrum als Sektion in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie angesiedelt worden, um auch auf diesem Gebiet den Patienten eine interdisziplinäre Diagnostik und Behandlung bieten zu können.

Unsere Klinik erfüllt den Auftrag der Grund- und Regelversorgung und hat sich darüber hinaus hinsichtlich mehrerer Aspekte und Spezialgebiete zu einem medizinischen Zentrum mit einer breiten Leistungspalette entwickelt. So kommt unserer Klinik am Standort Mosbach
der Status eines regionalen Traumazentrums zu, in dem alle Schwerverletzten, ausgenommen der Patienten mit Gehirnverletzungen, medizinisch versorgt werden können. Der Chefarzt ist als Durchgangsarzt zugelassen und darf mit seinem Team alle berufsgenossenschaftlich versicherten Patienten bei Arbeits- und Schulunfällen fachärztlich behandeln.
Hinzu kommen geplante chirurgische Eingriffe bei Erkrankungen, die sich Knochen und Gelenke beziehen.

Der Standort Mosbach der Neckar-Odenwald-Kliniken gGmbH ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Studierende im Praktischen Jahr (PJ) können hier unter anderem das Pflichtfach Chirurgie belegen (vgl. Information für Studenten).

Besonderheiten

  • DAA direct anterior approachAnwendung des DAA (direkter anteriorer Zugang) bei Hüftoperationen. Dieser nützt eine natürliche Muskellücke und schont dadurch nicht nur die Muskulatur (Muskulus glutaeus) sondern auch die motorischen Nerven (Nervus glutaeus superior) in besonderem Maße. Dadurch werden Patienten schneller und schmerzfreier wieder mobil.
  • Computer gestützte Erfassung und permanent vorgenommener Abgleich von prae-, intra- und postoperativen Messdaten bei der Knieprothesenversorgung.
  • Bei Bedarf setzen wir während der Operationen sogenannte „Cell Saver“ ein. Diese Geräte zur Autotransfusion fangen das Blut des Patienten aus dem Operationsgebiet auf und bereiten es auf, um es dem Patienten zeitnah wieder zuführen zu können. Das Verfahren verringert Fremdbluttransfusionen.
  • Eine große Abteilung für Physikalische Therapie (inkl. Bewegungsbad) fördert eine zügige Mobilisierung nach den Gelenkersatzoperationen.
  • Unser hauseigener Sozialdienst organisiert die Anschlussrehabilitation oder die sonstige Weiterversorgung der Patienten. Auch unsere enge Kooperation mit den Rehabilitationskliniken trägt zur Entlastung und umfassend betreuten Genesung unserer Patienten bei.

Die Klinik arbeitet für eine optimale Patientenversorgung mit allen anderen Kliniken des Hauses und mit niedergelassenen Kollegen der Fachbereiche Augenheilkunde, Urologie, HNO sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie sehr eng zusammen.

Durch unsere Teilnahme am Traumanetzwerk®-Kurpfalz, gemeinsam mit den Kliniken in Heidelberg und Sinsheim, ist eine übergreifende und ganzheitliche Versorgung aller Verletzten auf hohem Niveau für den Neckar-Odenwald-Kreis gewährleistet.

Große Gemeinsamkeiten der Unfallchirurgie und Orthopädie führten in den letzten Jahren zudem zu einer sehr erfolgreichen und engen Kooperation mit der Vulpiusklink in Bad Rappenau, der ATOS-Praxisklinik in Heidelberg sowie der Sektion Unfall- und Wiederherstellungschirurgie der Universitätsklinik Heidelberg zur gemeinsamen Ausbildung der Assistenzärzte zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und zur Ausbildung für die Zusatzbezeichnung „spezielle Unfallchirurgie“.