Chefarzt PD Dr. Genzwürker geht unter die Buchautoren

Chefarzt PD Dr. Genzwürker geht unter die BuchautorenJährlich erscheinen in Deutschland rund 90.000 neue Bücher. Zwei davon sind unter maßgeblicher Mitwirkung von Privatdozent Dr. Harald Genzwürker entstanden und sie haben gute Chancen, zu Standardwerken in der deutschen Medizinliteratur zu werden.

Am Rande einer Chefarztkonferenz in den Neckar-Odenwald-Kliniken hat Dr. Genzwürker, selbst Chefarzt Anästhesie, die Bücher nun vorgestellt und im Beisein von Landrat Dr. Achim Brötel und Geschäftsführer Andreas Duda zwei Exemplare der krankenhauseigenen Bibliothek zur Verfügung gestellt.

„Kursbuch Notfallmedizin“ heißt das erste Lehrbuch, das sich in der zweiten und erweiterten Auflage mit über 900 Seiten an angehende Notärzte wendet und gestandenen Notfallmedizinern als Nachschlagewerk dient. Verfasst wurde es – außer von Dr. Genzwürker – von mit ihm befreundeten Ärzten mit „ausgeprägtem Praxisbezug“. Das zweite Buch „Prüfungsvorbereitung Notfallmedizin“ wendet sich dagegen in der ebenfalls überarbeiteten und erweiterten Auflage an Medizinstudenten.

Der Landrat lobte ausdrücklich das Engagement des Anästhesisten und erfahrenen Notfallmediziners, der seine Autorentätigkeit zusätzlich zu seinem „normalen Tagwerk“ bewerkstelligt hat. Und er freute sich über die wissenschaftliche Reputation, die die beiden Bücher in Fachkreisen zweifellos erbringen. Eine Reputation, von der, wie auch schon Geschäftsführer Andreas Duda betonte, vielleicht auch der Standort Buchen der Neckar-Odenwald-Kliniken profitieren könnte. Denn Ziel ist, auch dort das Prädikat „Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg“ zu erhalten. Das Mosbacher Haus ist bereits Lehrkrankenhaus, ein Ort also, an dem Medizinstudenten aus Heidelberg einen Teil ihrer praktischen Ausbildung absolvieren. Das strebt man auch in Buchen an. Denn „Lehrkrankenhaus“ zu sein bedeutet immer auch, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen – zu Ärzten, Professoren und natürlich auch zu angehenden Medizinern, die dann irgendwann den Ärztestamm in den Neckar-Odenwald-Klinken verstärken könnten. „Wir arbeiten dran“, bestätigte jedenfalls Andreas Duda die Bemühungen um den Titel auch für Buchen, die von Dr. Genzwürkers Autorentätigkeit Rückenwind erhalten haben.